Drucken

TI Autodesk Revit

Technische Informationen von Autodesk zu Revit

Technische Informationen

 
 
 

Building Design Suite 2014 - Revit

 

 

Download Ressourcen für Revit
November 2014

CAD und BIM leisten stets nur so viel, wie der für das entsprechende Produkt verfügbare Content.

Im Bereich Building Information Modeling stehen innerhalb Revit für jedes länderspezifische Contentpaket jeweils weit über 5.000 Familien zur Modellerstellung und Ausarbeitung zur Verfügung. Innerhalb dieser Familien stehen somit zig-tausend einzelne Familientypen zur Verwendung bereit.

Darüber hinaus gibt es im Netz mittlerweile ein riesiges Portfolio an generischem und herstellerspezifischem Content. Die wichtigsten Ressourcen möchte ich hier zusammenstellen.

Ganz egal ob Möbel, Türen und Fenster, Solarpaneele, Materialien oder MEP Bauteile – fast alles ist im Netz verfügbar!

 

 

Building Design Suite 2014 - Revit

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Revit 2015 R2
September 2014

Autodesk Subscription bietet Ihnen nicht nur Zugriff auf neue Produktversionen im Jahresrhytmus – Autodesk Subscription bietet neben vielen weiteren Mehrwerten auch früheren Zugriff auf einen Teil der Funktionen des Folgereleases.

So steht ab sofort das Release 2 für alle Revit Produkte (einschliesslich Revit Architecture, Revit Structure, Revit MEP und Revit LT) im Subscription Center zum Download bereit.

Lesen Sie in dieser Technischen Information, was die wichtigsten Neuerungen dieses Releases sind.

 

 

Building Design Suite 2015 - Revit

 

 

Der WBLOCK in Revit
Juli 2014
 

So mancher AutoCAD Anwender vermisst in Revit eine wunderbare Funktion, um Bauteile, Gruppen von Bauteilen oder auch 2D Zeichnungselemente ausserhalb des CAD zu speichern und in anderen Projekten einzufügen: Die Funktion WBLOCK.

Der AutoCAD Befehl WBLOCK speichert die selektierten Objekte als DWG Datei an einem angegebenen Ort. Diese DWG Datei kann dann über den Befehl BLOCKEINFÜG in jede beliebige Zeichnung geladen werden.

Wer diesen Befehl in Revit vermisst hat nicht lange gesucht. Lesen Sie in dieser Technischen Information, wo sich diese Funktion befindet und was beachtet werden muss. Vielleicht kann dieses Feature in Revit sogar mehr als in AutoCAD……

Diese Funktion kann eine echte Alternative zu verlinkten Projekten sein – denn eine extern abgelegte Gruppe kann jederzeit neu geladen werden um die bestehenden Gruppeninstanzen zu ersetzen. Natürlich muss der Vorgang des Neuladens manuell erfolgen und passiert nicht automatisch beim Öffnen des Projektes – aber genau hierin liegt der Vorteil, falls das neu laden aktiv kontrolliert werden soll.

 

 

Building Design Suite 2015 - Revit

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Revit 2015
Mai 2014

Revit 2015 bietet Ihnen als aktuellstes Release erneut eine Fülle von neuen Funktionalitäten und Möglichkeiten.

Auch in diesem Release wurden wieder viele Anwenderwünsche in die Tat umgesetzt.

Schwerpunkte in diesem Release liegen beispielsweise in verbesserter Interoperabilität, beispielsweise hinsichtlich dem IFC Workflow mit der Möglichkeit IFC Dateien nun auch zu verlinken und somit bei Bedarf neu zu laden. Weiterhin wurde die Performance der Punktwolkendarstellung weiter verbessert und das Plugin für Autodesk BIM 360 „out-of-the-box“ in die Software integriert.

Weiterhin sind wir vielen Benutzerwünschen nachgekommen, So lassen sich nun Bauteillisten flexibel mit Bildern bestücken und die Darstellung noch flexibler steuern, indem beispielsweise der Skizzenmodus oder die verdeckten Linien aktiviert werden.

Lesen Sie in dieser Technischen Information, welches die wichtigsten Neuerungen der Revit Plattform und der Architekturfunktionen sind.

 

 

Building Design Suite 2014 - Revit

 

 

Automatische Revisionierung von Revit Dateien in Autodesk Vault
März 2014

In jedem Planungsprozess entstehen zwangsläufig eine Vielzahl von Dateiversionen und Dateirevisionen – sprich Indexstände oder Meilensteine.

Um verschiedene Dateiversionen von den viel wichtigeren Dateirevisionen (Indices) abzugrenzen kommen in den meisten Fällen manuelle Prozesse zum tragen – vielfach bedeutet dies in der Praxis, die Dateien mit dem letzten Indexstand schlichtweg in einen mehr oder weniger eindeutigen Ordner zu kopieren oder zu verschieben.

Ein geeignetes Datenmanagementsystem kann – neven vielen weiteren Mehrwerten – auch diese Prozesse vereinfachen und dokumentierbar machen. Autodesk Vault Professional bietet hier mit seiner Schnittstelle zu Autodesk Revit eine geeignete Lösung an den geforderten Workflow nahtlos zwischen dem BIM Projekt oder den Bibliothekselementen (Familien) und dem Datenmanagementsystem abzubilden.

Eine von vielen Möglichkeiten der Prozessoptimierung stellt die automatische Erstellung von Revisionen dar, beispielsweise wenn eine Datei vom Status freigegeben in den Status in Bearbeitung versetzt wird.

 

 

Revit DB Link
Januar 2014

In allen Planungsphasen besteht der Bedarf an der Änderung von Bauteilinformationen in externen Systemen. Oftmals besteht die Anforderung, Informationen von Bauteilen wie alphanumerischen Attributen (Materialangaben, Kosten, Kennzeichen etc.). oder gar geometrische Informationen extern abzuändern – ohne Verwendung eines lizenzierten CAD Systemes oder gar CAD Anwendungskenntnisse.

Ändern Sie ausserhalb Revit Attribute von Bauteilen, Projektparameter oder gar geometrische Informationen wie beispielsweise Versätze von Wänden. Somit lassen sich beispielsweise Türlisten noch einfacher bearbeiten – ohne die Anwendung einer CAD oder BIM Software – und dennoch sind die dort bestehenden Daten aktuell.

Mit Autodesk Revit DB Link für Revit können Sie Parameter - Daten aus Revit-Projekten in eine Datenbank exportieren, Änderungen an den Daten vornehmen und diese wieder in das Revit-Projekt importieren.

 

 

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile
November 2013

Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen an um Pläne und Modelle an Ihre Klienten weiterzugeben, beispielsweise als DWF Datei, die Ihr Bauherr per Drag-and-Drop beispielsweise im Internet Explorer anzeigen kann.

Dies haben wir bereits in der Technischen Information vom März 2012 beschrieben.

Mit Autodesk 360 bietet sich nun eine weit einfachere und flexiblere Lösung, mit der Personen, die nicht aktiv im Planungsprozess beteiligt und technisch vielleicht nicht sehr versiert sind Pläne und Modelle viel einfacher konsumieren können.

Die Daten können dann im Browser oder auf Mobilgeräten gesichtet – und downgeloadet werden.

Autodesk 360 bietet Ihnen damit die Möglichkeit, Ihre 2D und 3D Planungsdaten sehr einfach und intuitiv an Bauherren, Entscheider, Bauleiter etc weiterzugeben. Sie bestimmen wer den Zugriff erhält.

So können Sie den am Bau beteiligten jederzeit und überall Zugriff auf die aktuellen Planungsdaten, frühere Versionen oder Varianten bieten.

 

 

Building Design Suite 2014 – Revit

 

 

Bibliothekselemente in Autodesk Vault® verwalten
September 2013

Bauteilfamilien für Revit werden in der Regel lokal auf Ihrer Festplatte oder in Firmennetzwerken zentral auf einem Server gespeichert und verwaltet.
 
Mit dem Datenmanagementsystem Autodesk Vault ® lassen sich vollständige Bauteilbibliotheken und Vorlagedateien zentral verwalten und deren Zugriffsrechte steuern.
 
Mit Autdoesk Vault bieten sich viele Möglichkeiten wie z.B.

  • Direkter Import von Familien und einzelnen Typen in Projekte
  • Direktes Öffnen von Familiendateien zur Bearbeitung
  • Versionieren von älteren Dateiständen nach Änderungen
  • Revisionieren von freigegebenen Dateien
  • Statusvergabe für Familiendateien („in Bearbeitung“, „zu prüfen“, „freigegeben“, „überholt“ etc…)
  • Automatische Zuweisung von Revisionen (z.B. neuer Index bei Übergang von „freigegeben“ nach „in Bearbeitung“)
  • Steuerung von Sichtbarkeits– und Zugriffrechten anhand Benutzer und Ordnerfreigabe
  • Steuerung von Sichtbarkeits – und Zugriffrechten anhand Eigenschaften (z.B. Revision und/oder Status)
  • Klassifizierung in Dateikategorien nach Eigenschaften oder Dateinamen bzw. – Erweiterung
  • Intelligente Suche nach Familiendateien und Familientypen anhand
    • DateinamenDateinamen
    • Parametern
    • Parameterwerten


Lesen Sie in diesem Dokument, wie Sie Familiendateien in Vault einchecken, versionieren, revisionieren, Stati vergeben und letztlich über die intelligente Suche in Ihre Projekte einfügen.
 
Autodesk Vault®  bietet darüber hinaus die Möglichkeit, alle Dateiformate zu verwalten. Schnittstellen zu den Autodesk Kernprodukten und MS Office bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, auf die ich im Umfang dieses Dokumentes nicht explizit eingehen kann.

 

 

 

 

Revit 2014

 

 

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren
Juli 2013

Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in Farbe in Ihr BIM Modell einzubinden – vielleicht haben Sie bereits darüber nachgedacht – aber wie bitte, soll das gehen?

Die Lösung kommt mit Autodesk, das Stichwort heisst AUTODESK RECAP®- enthalten in der Building Design Suite ab 2014!

Bereits in der Technischen Information vom Mai – „Die wichtigsten Neuerungen in Revit 2014“ habe ich diesen Punkt angesprochen – nun wollen wir etwas tiefer einsteigen.

 

 

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Revit 2014
Mai 2013

Neben der neuen grafischen Erscheinung, die Ihnen direkt bei Installation und Start eines Produktes der Building Design Suite 2014 ® ins Auge springt, enthalten die 2014er Versionen viele neue Möglichkeiten, um den BIM Prozess noch intuitiver und flexibler abdecken zu können.

Die wichtigsten Neuerungen der Revit Plattform habe ich in diesem Dokument zusammengefasst. Die hier beschriebenen Neuerungen sind also in allen Revit Produkten enthalten

Autodesk Revit Architecture 2014 ®
Autodesk Revit Structure 2014 ®
Autodesk Revit MEP 2014 ®
Autodesk Revit 2014 ® (nur enthalten in Autodesk Building Design Suite Premium und Ultimate)

Neben den produktinternen Verbesserungen von Revit erfuhr die Building Design Suite 2014 wichtige Erweiterungen der Interoperabilität der Einzelprodukte. Die Zusammenarbeit von Revit ® mit Autodesk Showcase 2014, Autodesk Vault 2014 und Autodesk ReCap ® wurde deutlich verbessert.

 

 

Autodesk Revit Architecture 2013

 

 

Innenraum - Rendern mit Autodesk 360
März 2013

Die in Revit integrierte Renderengine Mental Ray – die unter anderem auch in AutoCAD und 3ds Max integriert ist - liefert ohne explizite Render- und Belichtungskenntnisse hervorragende Ergebnisse in kürzester Zeit.

Dennoch besteht nicht selten die Anforderung mehrere Perspektiven – oder mehrere Exemplare einer Perspektivansicht mit der Darstellung verschiedener Entwurfsoptionen zu rendern. Dieser Vorgang erfordert beim lokalen Rendering den aktiven Start des Renderprozesses, nachdem der jeweils zuvor abgelaufene Prozess beendet ist.

Mit dem Rendering in Autodesk 360 – einem Cloud basierten Service nutzen Sie insgesamt 64 KERNE GLEICHZEITIG. Ein Rendering in der höchsten Qualität mit höchstmöglicher Auflösung dauert dann zwischen 10 und 13 Minuten…… und: Ihr PC steht in dieser Zeit mit voller Performance zu Ihren Diensten!

So lassen sich zum Beispiel verschiedene Varianten eines Projektes auf einen Schlag rendern während Sie vielleicht eine vierte entwerfen.

Lesen Sie in dieser Technischen Information, wie Sie die Belichtungswerte einstellen – was besonders bei Innenrenderings wichtig ist – und welche Möglichkeiten der Renderausgabe Sie in Autodesk 360 haben. Neben dem Standbild und dem Panorama können Sie seit Januar 2013 auch SONNENSTUDIEN und die ILLUMINANZEN visualisieren.

 
 

 

Revit Server 2013 installieren
Januar 2013

Die Bearbeitung eines CAD oder BIM Projektes erfolgt in den wenigsten Fällen durch nur einen Anwender. Jedes CAAD bzw. BIM Produkt muss die Möglichkeit besitzen mit mehreren Anwendern gleichzeitig am Projekt zu arbeiten. Systeme, die mit nur einer Datei – oder wie es bei Revit der Fall ist mit einer Datenbank arbeiten benötigen hier spezielle Technologien, die es den Anwendern erlauben dedizierte Bereiche des Projektes editieren zu können. Innerhalb eines Standortes erfolgt dies über das LAN mit Standard – Revit Bordmitteln. Muss die Bearbeitung von mehreren Standorten durchgeführt werden, steht Ihnen im Installationsdatensatz der sogenannte REVIT SERVER zur Verfügung, dessen Funktion und Installation ich diesem Dokument erläutere.

 

 

 

 

Fugenbilder mit Teilelementen
Building Design Suite 2013 – Revit - Fugenbilder mit Teilelementen - November 2012

Teilelemente in Revit bieten die Möglichkeit verschiedene Bauteile in einzelne Elemente zu zerlegen. Hierbei werden Duplikate der Ursprungsbauteile erstellt, die sich bei Änderung der Bauteile entsprechend anpassen (z.B. Veränderung einer Wandhöhe).

Mehrschichtige Bauteile werden analog ihrer Schichten in einzelne Schichten unterteilt und können so sehr detailliert weiter modelliert und ausgewertet werden, indem beispielsweise Wände oder Decken durch Raster, Ebenen, Bezugsebenen oder freie Linien unterteilt und ggf. mit Fugen oder profilierten Fugen unterteilt werden.

Die Funktionalität entstammt ursprünglich aus dem Fertigteilbau, da hier beispielsweise Wandschichten in Elemente mit bestimmten Unterteilungen und Fugenprofilen unterteilt werden können. Über die Baugruppen können automatisiert die Fertigungszeichnungen erstellt werden.

Die Flexibilität von Revit ermöglicht – wie bei vielen Objekttypen – auch bei den Teilelementen weitere Verwendungen. So können Teilelemente sehr gut als gestalterisches Mittel zur korrekten Plandarstellung beispielsweise von Fassadenplatten und deren Fugenbildern oder Doppelböden verwendet werden.

Durch die Assoziativität mit den unterteilenden 2D Grafiken lassen sich Fugenbilder extrem schnell ändern und Gebäudeansichten entsprechend anpassen – inklusive der mitgeführten Auswertungen (z.B. Plattenliste).

Dies wollen wir hier anhand einer Fassade mit Blechverkleidung demonstrieren.

 

 

 

U-Wert aus Revit Wänden berechnen
Autodesk Revit 2013 - U-Wert aus Revit Wänden berechnen - September 2012

Mit der Einführung der thermischen Eigenschaften in die Materialien wurde die Berechnung des U-Wertes von Wandaufbauten in Revit deutlich vereinfacht. Zwar erfolgt die Berechnung des U Wertes derzeit noch nicht vollständig automatisiert, doch lässt sich dieser aus der Konstruktion der Wand einfach berechnen. Lesen Sie in dieser Technischen Information wie.

 

 

 

 

Vault Collaboration AEC für Revit 2013 installieren
AutoCAD Revit Architecture 2013 - Juli 2012

Das Thema Datenmanagement wird auch im Bauwesen immer wichtiger – Pläne müssen verwaltet werden, ältere Versionen müssen verfügbar sein und Revisionen oder Indexstände müssen erstellt und koordiniert werden.

Weiterhin erfordern die Arbeitsabläufe vieler Unternehmen Bearbeitungs – und Freigabeprozesse sowohl für Projektdateien als auch für Bibliothekselemente (Content).

Autodesk Vault bietet Ihnen die Möglichkeit bei zentraler Datenablage dedizierte Rechte zu vergeben. So können Sie zum Beispiel definieren, wer welche Daten bearbeiten darf, wie Freigabeprozesse definiert sind, wer Freigaberechte besitzt und wer Dateien und Pläne in welchem Status lesen oder bearbeiten darf. Damit lösen Sie sämtliche Fragen der Zugriffsberechtigung bei einfacher Bedienung und voller Skalierbarkeit von einem bis hunderten von Arbeitsplätzen.

Autodesk Revit bietet seit Version 2012 eine Schnittstelle zum Datenmanagementsystem Autodesk Vault Collaboration AEC, mit dem diese Aufgaben gelöst werden können.

Vault Collaboration AEC ist kein Bestandteil der Building Design Suite, arbeitet jedoch durch vorhandene Schnittstellen eng mit Produkten wie AutoCAD,  Revit oder Navisworks zusammen. Mehrere Revit Anwender traten mit Fragen zur Anbindung an Revit und der Installation des Produktes an mich heran, weswegen ich mich entschieden habe die Installation des Systemes in einer Technischen Information Schritt für Schritt zu erläutern.

 

 

 

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Revit 2013
AutoCAD Revit Architecture 2013 - Mai 2012

Mit Erscheinen von Revit 2013 gehen die Autodesk Entwickler ins zehnte Jahr nach der Revit Akquisition im April 2002. In dieser Zeit haben sich das Planungsumfeld und die Planungsweisen enorm verändert, der von Autodesk geprägte Begriff des Building Information Modeling (BIM) hat sich etabliert und die Arbeitsweise setzt sich immer weiter durch

Verständlich, dass die Nachfrage nach einer durchgängigen BIM Lösung immer stärker wird, weshalb sich Autodesk entschlossen hat, die AEC Disziplinen nun in einem einzigen Produkt zusammenzufassen:

Architektur, Tragwerksplanung und Gebäudetechnik heissen nun Autodesk Revit!

Lesen Sie in dieser Technischen Information, welche Neuerungen in Revit 2013 enthalten sind. Dieses Dokument enthält die wichtigsten Elemente des Bereiches Plattform und Architektur – die Funktionalitäten, die für die Disziplinen Tragwerksplanung und Gebäudetechnik spezifisch sind, sind hier nicht enthalten.

 

 

 

Autodesk Revit Architecture 2012

 

 

Kostenloser Revit Viewer
Autodesk Revit Architecture 2012 - März 2012

Anwender, die keine CAD Dateien erstellen, diese jedoch zeitweise betrachten oder plotten müssen benötigen einen einfach zu bedienenden Viewer, der kostengünstig – im Idealfall kostenlos ist und möglichst flexible Funktionalitäten bietet.

In der AutoCAD Welt steht hier seit Jahren die frei verfügbare Software Autodesk DWG TrueView zur Verfügung.

Für Revit Dateien bieten sich verschiedene Möglichkeiten an.

Natives Anzeigen von Revit Dateien

  • Revit Installation im Viewing Modus

Anzeigen von exportierten Dateien

  • DWF Viewing in Autodesk Design Review
  • DWF Viewing im Internet Explorer
  • DWF Viewing in Navisworks
  • NWD Viewing in Navisworks Freedom

Lesen Sie in dieser Technischen Information, welche Möglichkeiten die verschiedenen Optionen bieten und was dabei jeweils zu beachten ist.

 

 

Cloud rendering in Revit Architecture
Autodesk Revit Architecture 2012 - Januar 2012

Die Autodesk Cloud ermöglicht die Auslagerung von Systemressourcen beim Rendering, wodurch Ihr Rechner während des Rendervorganges voll nutzbar bleibt – der Rendervorgang selbst wird zudem massiv beschleunigt.

Dadurch sparen Sie Zeit und Geld und haben die Möglichkeit durch gleichzeitiges Rendern vieler Perspektiven an den finalen Ergebnissen die beste Variante auszuwählen.

Weiterhin können nicht nur Standbilder sondern auch räumliche Panoramen erstellt werden.

  • Keine Blockierung der Systemressourcen – arbeiten am CAD während des Rendervorganges
  • Extrem kurze Renderzeiten
  • Rendern mehrerer oder aller 3D Ansichten in einem Vorgang
  • Erstellen von Standbildern und 3d Panoramen

Neben der Renderfunktionalität  bietet Ihnen die Autodesk Cloud einen kostenlosen Webstorage von 3GB, über den Sie Daten auch für externe Projektbeteiligte zugänglich machen können sowie verschiedene Webservices zur energetischen Optimierung Ihrer Entwürfe.

 

 


 

Autodesk Revit Architecture 2011

 

 

Neue Ansichten schnell konfigurieren
Autodesk Revit Architecture 2012 - November 2011

Alle Modellansichten in Revit müssen für die entsprechende Planverwendung zunächst konfiguriert werden. Hierbei werden nicht nur der Detaillierungsgrad und der Masstab eingestellt, sondern auch der Schattierungsmodus, die Sichtbarkeit und die grafische Überschreibung von Bauteilkategorien, die Schnitteben und vieles mehr.

In Revit neu erzeugte Modellansichten werden immer mit einer Grundeinstellung erstellt. Um eine bestimmte Plangrafik mit wenigen Mausklicks schnell zu erreichen, bietet es sich an einen Plan entsprechend zu konfigurieren, die Einstellungen als Ansichtsvorlage zu speichern und diese dann mit wenigen Mausklicks auf die neue Ansicht anzuwenden.

Erfahren Sie in dieser Technischen Information, wie Sie diese Vorgehensweise effizient nutzen, um zum Beispiel einen Präsentationsplan in Grundriss und Ansicht zu erstellen.

 

 

Schraffuren aus AutoCAD nach Revit übernehmen
Autodesk Revit Architecture 2012 - September 2011

Umsteiger die aus der AutoCAD Welt kommen sind aus ihren Softwarelösungen eine unschlagbare Auswahl an Schraffurmustern gewohnt. In der Standardkonfiguration von AutoCAD Architecture stehen z.B. um die 250 Schraffuren zur Verfügung.

Revit Architecture beschränkt sich hierbei auf die wesentlichen in der Architektur benötigten Schraffuren und kommt somit mit etwa 60 Mustern der Kategorie „Zeichnen“ aus.

Wollen Sie dennoch Schraffuren aus AutoCAD – seien es Standardschraffuren oder selbst erstellte Muster nach Revit migrieren, können Sie dies über die *.pat Dateien ganz einfach erledigen.

 

 

Bildausschnitte in Revit Architecture
Autodesk Revit Architecture 2012 - Juli 2011

In jedem Projekt wird es vorkommen, dass Sie bestimmte Auschnitte, also Bereiche von verschiednen Geschossen auf einem oder mehreren Plänen mit den selben Ansichtsgrenzen darstellen müssen.

In vielen Fällen kann es auch vorkommen, dass Sie für exakt diesen Bereich auch Schnitte generieren müssen. In unserem Beispiel dieser Technischen Information werden wir dies an einem Aufzugsschacht demonstrieren.

Die hierfür verwendeten BILDAUSSCHNITTE sind dreidimensionale Objekte, die einen bestimmten Bereich im 3D Raum definieren, der dann mit dem Zuschneidebereich eines oder mehrerer Pläne verknüpft werden kann. Ändert sich der Bildausschnitt passen sich die Zuschneidebereiche aller verknüpftten Ansichten – und damit Pläne - automatisch an.

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Autodesk Revit Architecture 2012
Autodesk Revit Architecture 2012 - Mai 2011

Die aktuellste Version von Revit Architecture bietet eine Fülle von Verbesserungen und erweiterten Funktionen, die gleichermassen in die weiteren Revit Familienmitglieder Revit Structure und Revit MEP einfliessen.

Die Schwerpunkte der Neuerungen dieses Releases liegen in der Verbesserung des BIM Workflows, der Produktivitätssteigerung und der Zusammenarbeit.

So lassen sich für den BIM Workflow beispielsweise Bauteile in ihre einzelnen Schichten zerlegen und für die Megenermittlung bereits im CAD weiter unterteilen und klassifizieren.

Baugruppen können definiert und mit wenigen Mausklicks als Baugruppendarstellungen gezeichnet werden.

Die Zusammenarbeit wird nun durch verbesserte Performance, die Revit Server Technologie und die Citrix Kompatibilität verbessert. Zudem steht eine Anbindung an das Datenmanagementsystem Autodesk Vault zur Verfügung.

Verbesserungen der CAD Funktionalitäten wie z.B. Erweiterungen der Visualisierung, grafische Darstellungen von Arbeitsbereichen oder die Verwendung von 3D Eingabegeräten erleichtern die allgemeine Handhabung weiter. 

 

 

Revit Architecture auf Mac
Autodesk Revit Architecture 2011 - März 2011

Nicht nur in Sachen Design, sondern auch hinsichtlich der Hardware- Performance nimmt Apple Macintosh heute eine aussergewöhnliche Rolle ein. Der stark angestiegene Apple Marktanteil veranlasst Software- und Hardwarehersteller dazu, neue Wege zu gehen.

Anwender haben volle Flexibilität zur Verwendung von Windows Pprogrammen in nativen Windows Installationen oder virtuellen Maschinen – die volle Performence steht bei beiden Varianten zur Verfügung.

Erfahren Sie in dieser Technischen Information mehr über Erfahrungen und Verwendung von Revit Architecture unter Parallels Desktop.

 

 

Thematische Karten in Revit Architecture (Anzeigethemen)
Autodesk Revit Architecture 2011 - Januar 2011

In Architekturzeichnungen ist es in vielen Fällen notwendig und sinnvoll, Bauteile nach Ihren Eigenschaften auszuwerten. So müssen z.B. Wände und Türen nach ihren Brandschutzeigenschaften grafisch dargestellt werden, Übersichtspläne müssen tragende und nichttragende Bauteile erkennbar machen oder es sollen Bauteile mit frei definierten Parametern farbig eingefärbt werden.

Anwender von AutoCAD Architecture (Architectural Desktop) kennen diese Möglichkeiten unter dem Begriff ANZEIGETHEMEN.

Erfahren Sie in dieser Technischen Information wie Sie diese Darstellungen in Revit Architecture selbst definieren und ggf. die dazugehörigen Parameter erstellen.

 

 

Unsichtbare Objekte assoziativ sichtbar machen
Autodesk Revit Architecture 2011 - November 2010

In einer Ansicht eines Revit Modelles kann es vorkommen, dass Objekte die nicht innerhalb des Schnittbereiches liegen grafisch dargestellt werden müssen.

Beispiele hierzu wären z.B. Deckenuntersichten in Grundrissen (Treppenaugen, Durchbrüche in der Decke über dem aktuellen Geschoss), oder aber auch eingestrichelte Geschossdecken in der Ansicht oder eingestrichelte tragende Wände im Geschoss unter dem aktuellen Grundriss.

Erfahren Sie in dieser Technischen Information wie Sie unsichtbare Elemente in aktuellen Ansichten sichtbar machen, und zwar so, dass diese auch assoziativ sind, d.h. gemäss dem BIM Gedanken und dem Slogan „a change anywhere is a change everywhere“ die echten Bauteile repräsentieren.

 

 

Strukturierung von Ansichten und Plänen im Projektbrowser
Autodesk Revit Architecture 2011 - September 2010

Innerhalb des Projektbrowsers werden Sie im Laufe eines Projektes viele Ansichten und Teilansichten und natürlich auch Pläne generieren.

Einige dieser Ansichten werden als Ansichtsfenster auf Plänen abgelegt werden, andere dienen nur zum Modellieren oder der Überprüfung der Geometrie.

In der Standardvorlagedatei von Revit Architecture werden die Ansichten nach Namen gruppiert und alle Pläne nacheinander aufgelistet. Bei 5 Grundrissen ist das völlig ausreichend.

Sobald jedoch mehrere Ansichten entstehen, wird diese Struktur schnell unübersichtlich und bedarf einer übersichtlichen Gliederung. Erfahren Sie in dieser Technischen Information wie Sie die Struktur nach eigenen Vorgaben frei anpassen können und behalten Sie dadurch den Überblick!

 

 


D-A-CH Erweiterungen für Revit Architecture 2011:
Autodesk Revit Architecture 2011 - Juni 2010

Die Modulreihe D-A-CH Erweiterungen basiert auf Autodesk Revit Architecture 2011 Funktionalität und erweitert diese.

Mit den speziell für den deutschen Markt entwickelten Modulen können die Vorteile eines intelligenten Gebäudemodells optimal ausgenutzt werden.

Die Funktionen der Flächenberechnung nach DIN 277, II. BV und WoFlV, die bereits in der Version 2010 enthalten waren werden nun durch eine Raumbuchfubktion ergänzt: 

Raummassen Ermittlung nach VOB
Das Programm ermittelt raumbezogen die Flächen von Wänden, Böden und Decken sowie Raumumfänge und Ausstattungsgegenstände.

  • Berechnungsregeln zum Übermessen von Öffnungen in Wand- und Boden-Deckenflächen können nach VOB definiert werden. Ebenso ist die Berechnung der realen Massen ist möglich.
  • Die Berechnung jeder Fläche wird nachvollziehbar dargestellt, durch detaillierte Auflistung aller Teilflächen.
  • Die berechneten Massen können in ein übersichtliches Excel-Formular exportiert werden, getrennt nach
    • Wandflächen (inklusive Innenleibungen, und Fensterfläche pro Raum in der Excel-Übersicht)
    • Bodenflächen (inklusive Flächen von Türschwellen)
    • Deckenflächen
    • Raumumfang
    • Ausstattungsgegenstände
      sowie einer Übersicht, die alle Massen raumbezogen gegenüberstellt.
  • Der Materialbedarf wird bezogen auf Räume, Raumgruppen und Gesamt detailliert aufgelistet. (Raumgruppen nur mit dem D-A-CH Erweiterung Modul Flächen Berechnung).
  • Zusätzlich wird der Export in eine dwf-Datei unterstützt, die anschließend in Autodesk Quantity Takeoff (QTO) eingelesen und weiterbearbeitet werden kann.

 

 

Die wichtigsten Neuerungen in Revit Architecture 2011
Autodesk Revit Architecture 2011 - Juni 2010

Revit Architecture bietet in der Version 2011 zahlreiche Verbesserungen bestehender Funktionen sowie viele wichtige neue Möglichkeiten, die in dieser Version mehr als je zuvor auf Anforderungen von Anwendern der BIM Software beruhen. 

Die Neuerungen lassen sich unterteilen in:

  • Produktivität
  • Analyse und Visualisierung
  •  Workflow und Performance
  • Lokale Anpassungen
  • Verbesserungen im Vorlageprojekt
  • Austria Content

 

 


 

Autodesk Revit Architecture 2010


Revit Architecture 2010 auf Windows 7
Autodesk Revit Architecture 2010 - April 2010

Revit Architecture 2010 ist offiziell nicht für das Betriebssystem Windows 7 freigegeben, ist jedoch unter bestimmten Voraussetzungen lauffähig.  

Die offizielle Unterstützung von Windows 7 Betriebssystemen wird ab den Produktversionen Version 2011 erfolgen. 

Lesen Sie in dieser Technischen Information was Sie beim Einsatz von Windows 7 beachten müssen um einige Funktionsabweichungen zu korrigieren.

 

Flächenberechnung nach WoFlV, II. BV und DIN 277
Autodesk Revit Architecture 2010 - Januar 2010
Die Auswertung von Bauteilen und Flächen unterliegt lokal stark differenzierten Regeln. Diese vielfältigen Berechnungsgrundlagen lassen sich in einer weltweit eingesetzten CAD Software nur schwer vereinen, ohne die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen.

Aus diesem Grund hat Autodesk innerhalb der D/A/CH Erweiterungen für Revit Architecture das Modul Flächenberechnung entwickelt, das die Ermittlung und Auswertung von Flächen nach

  • Wohnflächenberechnung
  • II. Berechnungsverordnung und 
  • DIN 277

ermöglicht.

 

Deutsche Tastaturkürzel für Autodesk Revit Architecture 2010 einfach installieren
Autodesk Revit Architecture 2010 - Juli 2009
Wie schon für die Vorgängerversionen haben wir auch für die Version 2010 Tastaturkürzel für die deutschsprachige Autodesk Revit Architecture Version erstellt.

 

 


 

Revit Architecture 2009

 

Neueste Web-Nachrichten und -Informationen als RSS-Feed abonnieren
Revit Architecture 2009 - Februar 2009

Autodesk stellt neueste Nachrichten und Informationen unter anderem über Revit Architecture und wichtige Supportfälle bzw. -lösungen als RSS-Feed zur Verfügung.


mental ray - Rendermaterialien
Revit Architecture 2009 - Januar 2009

Die letzte Technische Information hat sich mit den allgemeinen Möglichkeiten des neuen mental ray Renderers in Revit Architecture befasst. Diese Technische Information geht nun tiefer ins Detail der neuen Rendermaterialien ProMaterials. Es wird erklärt, welche Auswirkungen die vielfältigen Einstellungen der Materialien bewirken, wie Sie eigene Bilddateien einbinden und neue Bibliotheken erstellen können.


Rendern mit mental ray
Revit Architecture 2009 - Dezember 2008

Mit der Integration von mental ray steht in Revit Architecture ein leistungsfähiger Renderer zum Erstellen von hochwertigen Standbildern zur Verfügung. Um die Möglichkeiten von mental ray nutzen zu können, wurden außerdem die Rendermaterialien und Lichtquellen komplett überarbeitet.

Deutsche Tastaturkürzel für Revit 2009 einfach installieren (XP und Vista)
Revit Architecture 2009 - November 2008

Tastaturkürzel sind trotz neuester Technologie, einfachs-ter Oberflächen und Bedienung eine wichtige und beliebte Eingabehilfe für CAD-Systeme, da sie unübertroffen schnell zu häufig benutzten Befehlen führen.



Ort und Position verwalten - Städte aus Deutschland, Österreich und Schweiz als Standard für alle Revit Projekte
Revit Architecture 2009 - Oktober 2008

Projekte werden in Revit ortsgenau positioniert. Dies hat Auswirkungen auf den Sonnenstand, den Schattenwurf und beim Exportieren des Projektes. Viele internationale Orte sind voreingestellt und können bequem ausgewählt werden, für nationale Städte werden die Koordinaten manuell angepasst. 


 

Importierte Schraffuren für Revit Architecture 2009
Revit Architecture 2009 - August 2008

Neben den guten neuen Visualisierungsmöglichkeiten in Revit Architecture 2009 ist es bei Architekten üblich, schon vor bzw. anstatt des Renderings ansprechende Perspektiven zu erstellen. Gerade in Revit lassen sich durch Schraffuren und eingeschaltetem Schatten hochwertige Ansichten erzeugen, die Sie noch schneller an das Ziel fertiger Wettbewerbe oder Entwürfe bringen.



Hintergrundbild beim Rendern in Revit Architecture 2009
Revit Architecture 2009 - Juni 2008

Diese Technische Information soll Ihnen zunächst den Weg zeigen, Ihr Projekt für ein externes Hintergrundbild vorzubereiten und zweitens das Hintergrundbild wieder mit Ihrer Visualisierung in Revit zu integrieren.

Referenzebenen in Familien
Revit Architecture 2008 - Mai 2008

Was ist der Unterschied zwischen starken und schwachen Referenzen? Warum sage ich einer Referenzebene, dass sie die Eigenschaft links oder rechts bekommt? Woran merke ich, dass ich einer Ebene gesagt habe, dass sie Ursprung sein soll? Warum sind Formgriffe zum Ändern der Größe von Familien mal vorhanden und mal nicht?