Drucken
Veröffentlicht am von

Standards bei Zeichnungen

Frage:

Ich arbeite mit AutoCAD 2013 und möchte meine Bemaßungen immer auf demselben Layer ablegen. Gibt es eine Möglichkeit im AutoCAD festzulegen, auf welchem Layer eine Bemaßung „landen“ soll?


Antwort:

Eine spezielle Festlegung für Bemaßungen gibt es nicht. Vielmehr gibt es die Möglichkeit, über Werkzeugpaletten die Standardisierung im Büro zu vereinheitlichen bzw. zu vereinfachen.

Sobald man ein Objekt (Bemaßung, Text, Linie) gezeichnet hat, kann man dieses Objekt per Drag&Drop auf die Werkzeugpalette ziehen. So kann man z.B. immer wiederkehrende Vorgänge vereinfachen.

 

Ich möchte das am Beispiel einer Bemaßung sowie einer Schraffur verdeutlichen.

 

Der Effekt ist je nach verwendetem Objekt unterschiedlich. Für alle Objekte gilt jedoch, dass Layereinstellungen übernommen werden. Angenommen Sie haben eine Bemaßung, die auf dem Layer „Bemaßung“ lag auf die Werkzeugpalette gezogen. Nun erstellen Sie sich eine neue Zeichnung in der der Layer Bemaßung nicht vorhanden ist.

Sobald Sie nun auf das Werkzeug in Ihrer Werkzeugpalette klicken, wird der Layer mit der richtigen Farbe erzeugt, der Bemaßungsbefehl aktiviert und Sie können Ihre Bemaßung erstellen. Nach Beendigung des Bemaßungsbefehls wird der vorher aktive Layer wieder eingestellt. (Eigentlich werden die vorher aktiven Objekteigenschaften wieder hergestellt.)

 

Bei einer Schraffur ist der Vorgang noch produktiver. Sie ziehen eine Schraffur auf die Werkzeugpalette. Aus dieser Schraffur wird neben Farbe, Layer und Linientyp auch die Schraffur Skalierung in die Werkzeugpalette übernommen. Das bedeutet, Sie können sich über die Werkzeugpalette ihre eigene Schraffur Bibliothek für immer wieder zu verwendende Schraffuren erzeugen. Das spart unheimlich Zeit und schafft Standardisierung.

 

Eine andere Möglichkeit bietet AutoCAD auch mit einem leider wenig gut bekannten Befehl den Sie nur im Kontextmenü finden. Meist ist diese Methode bei fremden Plänen extrem hilfreich, bei dem nur einige Elemente hinzugefügt werden sollen, insgesamt jedoch die Verwendung der bereits bestehenden Layer beibehalten werden soll.

 

Klicken Sie ein beliebiges Objekt an (Linie, Bemaßung, Schraffur…) und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste. Nun wählen Sie den Eintrag „Gleiches Objekt hinzufügen“. AutoCAD liest aus dem ausgewählten Objekt die Objekteigenschaften aus, schaltet diese aktiv und startet den Befehl, der für das ausgewählte Objekt notwendig ist. Nach Beendigung des Befehls werden die vorher aktiven Objekteigenschaften wieder hergestellt.

Kommentare: 0
Mehr über: AutoCAD, AutoCAD Architecture, MEP

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren